Bullischer SP500 und Ruhe vor dem Sturm im EURJPY - Tickmill's Handelsideen vom 20. Juni 2019


Bis zur Veröffentlichung der FED-Zinsentscheidung und der darauffolgenden Pressekonferenz, sind die Märkte kaum vom Fleck gekommen. Doch im Anschluss daran hat sich bei den großen Indices das bullische Verhalten der vergangenen Tage fortgesetzt.

Ruhe vor dem Sturm im EURJPY

Schaut man auf den Bewegungsverlauf im übergeordneten Abwärtstrend des EURJPY halten die Kurse aktuell kurz vor dem Trendtief bei 120,783 JPY inne. Hier stellt sich nun die Frage: Wie lange dauert es noch, bis es zum Test des Jahrestiefs bei 118,785 JPY kommt? Die aktuelle Progression trägt auf alle Fälle das Potential für diesen Test in sich. Die direkte Trendfortsetzung unter das Tief wäre die Bestätigung dafür. Zeitnahe Kursanstiege finden mit Blick in den untergeordneten Stundentrend um die Zwischentiefs bei 122,112 JPY und 122,499 JPY die nächsten Pivotpunkte im Sinne des laufenden Abwärtstrends.

EURCAD in unterstützten Gefilden

Die Kurse der FX-Paarung sind zum wiederholten Mal in den Bereich der Unterstützung um 1,49195 CAD vorgedrungen. Hier ist es innerhalb der ersichtlichen Tradingranges immer wieder zu Kursanstiegen gekommen. Findet die gestrige Umkehrkerze Bestätigung durch weitere Kursanstiege, bieten die Preisbereiche um 1,50840 CAD sowie 1,51570 CAD Orientierung auf der Oberseite. Kommt es erneut zu Abgabedruck, finden sich um 1,49195 CAD bzw. 1,48760 CAD Unterstützungen.

Nikkei mit Überraschungspotential

Seit der Markierung des Trendtiefs im Juni bei 20.290 Punkten sind im Nikkei die Bullen am Werk. Der kurze Rücksetzer der vergangenen Handelswoche wurde bereits wieder aufgeholt. Bleibt das Kaufinteresse hoch, steht dem Test des nahen Widerstands am Abwärtstrendhoch bei 21.430 Punkten wenig im Weg. Notierungen über dieser Marke initiieren den Bruch des übergeordneten Trends und haben das Potential für weitere Zuwächse in Richtung Jahreshoch bei 22.482 Punkten. Ein Abprall hingegen sollte in diesem Kontext mit Vorsicht betrachtet werden. Er rückt den Fokus wieder auf den Abwärtstrends und macht den zunächst Weg in Richtung Zwischentief bei 20.900 Punkten opportun.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill unter https://attendee.gotowebinar.com/register/5872945000039783435 an.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA UK regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://www.tickmill.co.uk/de selbst ein Bild.

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

EUR/USD Prognose: Rallyes dürften begrenzt ausfallen

Die erneuten Sorgen rund um ein US-China Handelsabkommen gingen mit den jüngsten Präsident Trump

Weitere Analysen

GBPUSD - Wie weit läuft die Korrektur?

GBPUSD, EURAUD und GBPCHF sind in Abwärtstrends verortet und gehen in den Korrekturmodus über. Kommt es

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION