AUDCAD - GBPNZD - NZDCHF - Die Handelsideen für den 14. September 2018 – Weekly Special by Tickmill


Nach der EZB-Pressekonferenz ist der Kurs der Euro deutlich angestiegen. Der Dax konnte ebenfalls zulegen, auch wenn er nach der EZB-Sitzung einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben hat. Deutliche Kursverluste hingegen haben die Ölpreise hinnehmen müssen. Anleihen und Gold notierten kaum verändert.

- AUDCAD -

Die fortgeschrittene Progression des blau markierten Abwärtstrends scheint um 0,93284 CAD [Spreadinfo] einen Bereich zu finden, der den Boden für eine mögliche Regression bereiten könnte. Spielt der Markt dieses Szenario, offenbart der Trendverlauf des Tages – rot markiert – mit seinen Korrekturhochs um 0,95196 CAD sowie 0,96121 CAD wahrscheinliche Anlaufpunkte. Einem Ausbleiben der Kursanstiege hingegen könnten direkte Kurrückgänge in die Wochentiefs um 0,92445 CAD bzw. 0,91488 CAD folgen.

- GBPNZD -

Die aktuelle Handelswoche bestätigt den Ausbruch aus der seit November 2017 laufenden Konsolidierung des eingezeichneten Aufwärtstrends. Die im Chartverlauf ersichtlichen Tiefs hatten einen ansteigenden Charakter, was im Sinne der Konsolidierung bzw. dem Kursverlauf nach deren Auflösung ein sehr positives Zeichen ist. Der untergeordnete – blau markierte – Aufwärtstrend hat nun drei Wochen in Folge steigende Kerzen gesehen, nach denen durchaus eine gesunde Konsolidierung folgen kann. Mit Blick in den Tageschart würde dann die Ausbildung eines Korrekturmusters wie z.B. einer hohen Flagge oder eines ansteigenden Dreiecks passen. Denkbar wäre ebenfalls ein Test des Ausbruchslevels um 1,98043 NZD [Spreadinfo] bzw. des Bereiches der untergeordneten Trendentstehung um 1,96232 NZD. Eine erfolgreiche Fortsetzung des Ausbruchs findet um 2,07248 einen nächsten Widerstand im Wochenchart.

- NZDCHF -

Die weit gelaufene Bewegung im Wochenchart des NZDCHF scheint derzeit im Bereich um 0,63654 NZD [Spreadinfo] eine Zone zu finden, von der aus eine Erholungsbewegung ausgehen könnte. Im Falle einer leichten Erholung, würde das Hoch der Vorwoche um 0,64214 CHF einen planbaren Anlaufpunkt stellen. Je nach Ausmaß könnte ein weiterer Fortgang der Korrektur das Trendhoch des Abwärtstrends im Tageschart um 0,66166 CHF erreichen. Fallen die Preise jedoch wieder aus der bezifferten Zone um 0,63654 CHF heraus, bietet das Wochentief um 0,60923 CHF mittelfristig den nächsten Anlaufpunkt.

Risikohinweis: Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

Tickmill: Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen

Autor wählen

EURUSD volatil und chancenreich

Ein sehr dynamischer EURUSD wartet mit Chancen in beide Richtungen auf. XAUUSD hingegen sieht sich der Gefahr

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION