USD Crosses


MAJORS

ZENTRAL- UND NORDAMERIKA

SÜDAMERIKA

Sponsor broker


Karibik

PAZIFIK und OZEANIEN

EUROPA

ASIEN

MITTLERER OSTEN

AFRIKA

Diese Seite zeigt die Wechselkurse des US-Dollars im Vergleich zu anderen wichtigen Währungen. Die Daten werden laufend aktualisiert und kommen von mehr als 170 Liquiditätsanbietern auf dem Interbankenmarkt wie ABN Amro, Abbey National Bank, JP Morgan Chase, Zurcher Kantonal Bank, UBS Investment Bank, Westpac und viele mehr. Dieses Tool wurde speziell für Trader angefertigt, die auf der Suche nach einem exzellenten Service für Wechselkurse sind. Der Echtzeit Streaming Feed zeigt Eröffnungs-, Höchst- und Tiefstkurs sowie die Performance in Pips und Prozent. Klicken Sie auf ein Paar für weitere Informationen.  

Nachrichten zu Crosses

Analysen zu Crosses


Bevorzugte Broker in Ihrer Region


WAS SEHE ICH HIER?

Diese Seite zeigt den Wechselkurs des US-Dollar (USD) im Vergleich zu anderen wichtigen Währungen. Sie gibt Ihnen wertvolle Einblicke auf die relative Stärke des Dollars und ermöglicht Ihnen, die Intermarkt-Beziehung besser zu verstehen. Trader sollten diese Seite nutzen, um eine erfolgreiche Strategie zu erstellen, indem sie ihren Blick für das große Ganze schärfen.

Zudem erhalten Sie Informationen über Kapitalströme zwischen den großen Kontinenten. Beispielsweise zeigt eine negative Performance der asiatischen Währungen im Vergleich zum US-Dollar, dass das Geld von Asien nach Amerika wandert.


WARUM SOLLTE ICH DIE RELATIVE STÄRKE DES US-DOLLARS ANALYSIEREN?

In einem Artikel über Relative Stärke, liefert das EzTrader Team ein klares Beispiel für den US-Dollar:

"Lassen Sie uns davon ausgehen, dass der USD, aus welchem Grund auch immer, die schwächste Performance unter allen G10-Währungen abliefert. Wenn wir nun einen Blick auf den EUR/USD und AUD/USD werfen, stellen wir wahrscheinlich fest, dass beide gegenüber dem USD zulegen. Jedoch dürfte es für uns sehr schwer werden festzustellen, welche der beiden Währungen nun tatsächlich stärker ist, außer wir werfen einen Blick auf den EUR/AUD. Diesen Prozess müssen wir für jedes Währungspaar machen, damit wir die relative Stärke der Währungen verstehen".

 

ÜBER DIESE KURSE

Unsere Kurse werden regelmäßig aktualisiert. Unsere Kurse beziehen wir von mehr als 170 Liquiditätsanbietern auf dem Interbankenmarkt wie ABN Amro, Abbey National Bank, JP Morgan Chase, Zurcher Kantonal Bank, UBS Investment Bank, Westpac und vielen weiteren. Bei unserem Real-Time Streaming werden Ihnen Eröffnungskurs, Hoch- und Tiefpunkte sowie die Performance in Pips angegeben. Klicken Sie auf ein Paar für weitere Informationen.


ÜBER DEN US DOLLAR

Der US Dollar ist die bei weitem am meisten gehandelte Währung der Welt. Dies liegt an einigen Faktoren, aber wir können vor allem zwei herausstellen: Erstens ist der Greenback die Weltreservewährung, weshalb diese Währung sehr sensibel auf Zinsveränderungen reagiert. Zudem werden die allermeisten der global gehandelten Rohstoffe in der US-Währung gehandelt und abgerechnet. Auch die Angabe der Preise für Gold oder Öl erfolgt immer in US-Dollar.

Am häufigsten wird der US-Dollar gegen den Euro, das britische Pfund, den australischen und neuseeländischen Dollar, den japanischen Yen, den Schweizer Franken und den kanadischen Dollar gehandelt. In den USA ist der private Konsum für rund 70% der Wirtschaftsleistung verantwortlich, so dass die Währung insbesondere auf Arbeitsmarkt- und Konsumdaten reagiert. Eine Schwäche des Arbeitsmarktes schlägt sich negativ auf diese Währung nieder.

Alle auf US-Dollar lautenden Bankeinlagen bei ausländischen Banken oder ausländischen Filialen amerikanischer Banken heißen "Eurodollars". Einige Ökonomen behaupten, dass die Auslandsnachfrage nach Dollars den USA anhaltend hohe Handelsdefizite aufrechtzuerhalten, ohne dass der Wert der Währung sinkt. Andere Ökonomen wiederum glauben, dass dieser Druck sich irgendwann in der Zukunft gegen den US-Dollar entladen wird, was ernste Folgen für die Finanzmärkte haben dürfte.

Spitzname: Buck oder Greenback