Forex Heute: Inflation hebt den Dollar nicht an, Verbrauchervertrauen und Infrastruktur-Nachrichten werden beachtet


Hier erfahren Sie, was Sie am Freitag, den 11. Juni, wissen müssen:

Die Märkte behalten die positive Stimmung bei und der Dollar bleibt trotz starker Inflationszahlen in seiner Range. Der Fokus verlagert sich auf das US-Verbrauchervertrauen sowie auf mögliche Fortschritte bei den Zweiparteiengesprächen. Eine Verzögerung der Wiedereröffnung in Großbritannien belastet das Pfund Sterling, Öl baut seine Gewinne aus und Kryptowährungen konsolidieren weiter. 

Der S&P 500 Index erreichte am Mittwoch ein weiteres Rekordhoch, da die Anleger die Befürchtungen über den Anstieg der Gesamtinflation auf 5 %, den höchsten Wert seit 2008, abtaten. Die Märkte scheinen davon überzeugt zu sein, dass die Federal Reserve die steigenden Preise ignoriert und die Inflation weiterhin als vorübergehend bezeichnet. 

Die Renditen 10-jähriger US-Anleihen fielen deutlich unter 1,50% und zogen den Dollar mit nach unten.  

Eine parteiübergreifende Gruppe von US-Senatoren hat sich auf ein 1,2 Billionen Dollar schweres Abkommen über Infrastrukturausgaben geeinigt, das keine Steuererhöhungen vorsieht. Präsident Joe Biden reist derzeit durch Europa und muss dem Abkommen noch seinen Segen geben. Weitere Details können am Freitag bekannt gegeben werden. 

Der EUR/USD wechselt den Besitzer in der Nähe der 1,22, trotz der Entscheidung der Europäischen Zentralbank, das Tempo der Anleihekäufe zu erhöhen. EZB-Präsidentin Christine Lagarde sagte, es sei verfrüht, über einen Ausstieg aus dem QE-Programm zu sprechen. Außerdem hob die Bank wie erwartet ihre Wachstumsprognosen an.

Der GBP/USD schwankt inmitten der anhaltenden Brexit-Krise unter 1,42. Hinzu kommen Berichte, wonach Premierminister Boris Johnson die Wiederaufnahme der Verhandlungen um vier Wochen verschieben will. Die letzte Etappe der Rückkehr zur Normalität ist für den 21. Juni geplant, aber die schnelle Ausbreitung der Delta-Variante hat die politischen Entscheidungsträger zum Umdenken gebracht. 

Die monatliche Statistik des britischen Bruttoinlandsprodukts für April wird eine robuste Wachstumsrate von über 2 % zeigen und der Gouverneur der Bank of England, Andrew Bailey, hält im Laufe des Tages eine Rede.

WTI-Rohöl handelt über 70 $, trotz Berichten, dass Saudi-Arabien seine Produktion erhöht hat. Der Goldpreis schwankt um 1.900 $ und profitiert von niedrigeren US-Renditen.

Kryptowährungen haben ihre Gewinne konsolidiert, wodurch der Bitcoin um 37.000 $ und Ethereum knapp unter 2.500 $ notieren. Die relative Ruhe bei den digitalen Vermögenswerten kann einem turbulenten Wochenende Platz machen. 

Es wird erwartet, dass die vorläufigen Zahlen des Verbraucherstimmungsindex der University of Michigan für Juni eine Erholung von dem Rückgang im Mai auf 82,9 zeigen. Die Daten werden als Frühindikator für die Einzelhandelsumsätze angesehen. 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

Forex Heute: König Dollar gekrönt von der Fed, Antipoden schlagen zurück, Goldpreis schmilzt dahin

Hier erfahren Sie, was Sie am Donnerstag, den 17. Juni, wissen müssen: Der Dollar hält an seinen Gewinnen fest, die durch eine überraschend 

Weitere Nachrichten

EUR/USD nimmt 1,2050 ins Visier - UOB

Der schnelle und starke Rückgang des EUR zur 1,2091 kam am vergangenen Freitag überraschend

Weitere Nachrichten

SNB hält Zinssatz bei -0,75%, USD/CHF erneuert Monatshochs

Die Mitglieder des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank (SNB) haben

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN