EZB Sitzungsprotokoll: EZB will lockere Politik beibehalten


Die Entscheidungsträger der Europäischen Zentralbank (EZB) versicherten, dass sie die lockere Geldpolitik so lange wie nötig beibehalten werden und sahen kein Risiko einer Überhitzung, wie das EZB Sitzungsprotokoll vom März am Donnerstag zeigte.

Die wichtigsten Ergebnisse wurden von Reuters zusammengefasst

"Es wurde die Ansicht vertreten, dass der angenommene Anstieg der Staatsanleiherenditen begrenzt blieb und in gewissem Maße von den Entwicklungen in den Vereinigten Staaten abgekoppelt ist."

"Es wurde auch angemerkt, dass dieser Anstieg von sehr niedrigen Niveaus aus erfolgte."

"Es wurde unterstrichen, dass die im PEPP verankerte Flexibilität symmetrisch sei."

"Besonderes Augenmerk muss auf die Renditen von Staatsanleihen und risikofreien Zinssätzen gelegt werden."

"Es wurde angemerkt, dass ein Anstieg der risikofreien Zinssätze und der BIP-gewichteten Staatsanleihenrenditen ausgeprägt und anhaltend sein muss, um eine wesentliche Wirkung zu entfalten."

"Alle Mitglieder schlossen sich dem breiten Konsens über den von Herrn Lane unterbreiteten Vorschlag an. Es wurde davon ausgegangen, dass der Gesamtumfang des PEPP unter den derzeitigen Bedingungen nicht in Frage gestellt wird und dass das Tempo der Käufe reduziert werden kann."

"Die Mitglieder stimmten mit Herrn Lane darin überein, dass ein umfangreicher monetärer Stimulus weiterhin notwendig sei."

"Es wurde die Ansicht geäußert, dass die Straffung möglicherweise nicht umfangreich und anhaltend genug sei, um die breiteren Finanzierungsbedingungen wesentlich zu beeinflussen."

"Es wurde angemerkt, dass der EZB-Rat den Eindruck vermeiden müsse, zu sehr auf die Renditen von Staatsanleihen fixiert zu sein oder mechanisch zu reagieren."

"Es wurde argumentiert, dass höhere Realzinsen nicht unbedingt ein Grund zur Sorge seien."

"Es wurde erwartet, dass die Erholung bei den verschiedenen BIP-Komponenten unterschiedlich ausfallen und in den nächsten zwei Jahren recht stark von fiskalischer Unterstützung abhängen würde."

Marktreaktion

Der EUR/USD stieg nach dieser Veröffentlichung leicht an und er wurde zuletzt mit einem Tagesgewinn von 0,07% bei 1,1878 gehandelt.

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Feed news

NEUESTE NACHRICHTEN


NEUESTE NACHRICHTEN

Autor wählen

EUR/USD: Fallende Renditen und etwas Hoffnung für Europa

Absturz oder Aufschwung? Dieser Frage muss sich der EUR/USD seit Anfang März zum vierten Mal und zum zweiten Mal in dieser Woche stellen, 

Weitere Nachrichten

EUR/GBP Kurs-Prognose: Abprall von der 0,8720, bullisches Potenzial bleibt intakt

Der EUR/GBP baut die Gewinne vom Donnerstag aus und er verzeichnet solide Gewinne

Weitere Nachrichten

Goldpreis Prognose: XAU/USD Aufwärtspotenzial steigt

Am Freitag haben sich die Goldpreis Bullen nach einem kurzen korrigierenden Pullback auf 

Weitere Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

ANALYSEN