• Das Interbankensystem kritisiert Kryptowährungen, räumt aber eigene Mängel ein.
  • SWIFT betrachtet Facebook's Libra als den einzig möglichen Störer.

     Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications (SWIFT) - internationales Interbankensystem - betrachtet Kryptowährungen und Blockchain-Zahlungssysteme nicht als Konkurrenten.

"Sie schwanken wie ein Jojo, sie sind nutzlos und instabil. Und selbst wenn Kryptounternehmen stabil sind, sind sie immer noch ein Korb von Währungen", sagten SWIFT-Vertreter bei einem Frühstücksbriefing am 9. September in London. 

Vor allem ist die Organisation der Ansicht, dass Facebook's Libra das Potenzial hat, Zahlungen kurzfristig zu beeinflussen, vorausgesetzt, dass der Vertrag im Rahmen von Libra abgeschlossen wird.

Bemerkenswert ist, dass es rund 11.000 Banken und Finanzinstitute gibt, die mit SWIFT verbunden sind. Das System bietet ihnen Messaging-Funktionen und hilft, Geld rund um den Globus zu bewegen. Das System verarbeitet täglich Millionen von Zahlungen, ist aber bekanntlich langsam und teuer.

Die Organisation gestand, dass es einige Probleme gibt, die angegangen werden müssen. Zu ihnen gehört die Transaktionsgeschwindigkeit.

 "Wenn Sie eine Zahlung von Australien nach China nach Mittag schicken wollen, haben Sie wegen der Öffnungszeiten sofort eine Verzögerung von 12 Stunden", sagten sie.

Dennoch wird das 43-jährige belgische Netzwerk nicht von den wachsenden Wettbewerbern wie den xRapid-Lösungen von Ripple gestört, welche einen sofortigen und nahezu kostenlosen Geldtransfer ermöglichen. 

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

Cryptos feed

Kryptowährungen Nachrichten

WEITERE INFOS

Ripple News: Senkung des XRP Kurses ist nicht erwünscht - CEO Brad Garlinghouse

Im Interview mit CNN gestand Garlinghouse, dass Ripple der größte Besitzer von XRP-Token ist und man damit 

Weitere Ripple Nachrichten

Bitcoin Technische Analyse: BTC/USD starke Unterstützung bei 9500 $

Die BTC/USD Bären wollten erneut die Trendlinie innerhalb der Dreieck-Formation testen. BTC/USD 1-Stundenchart 

Weitere Bitcoin Nachrichten

Ethereum Kurs: ETH/USD gefangen unter 180 $

Die zweitgrößte Kryptowährung der Welt verzeichnet aktuell eine Marktkapitalisierung von 19,3 Milliarden $ und nach 

Weitere Ethereum Nachrichten

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

BTC

ETH

XRP


BEVORZUGTE BROKER IN IHRER REGION