Nachdem die Grenzen der Mongolei auf Grund der COVID19-Pandemie lange geschlossen waren, konnte das technische Team der kanadischen Lithiumgesellschaft ION Energy (WKN A2QCU0 / ION) im April endlich auf die vielversprechenden Projekte des Unternehmens vor den Toren Chinas zurückkehren.

CEO Ali Haji sowie Direktor Enkhtuvshin Khishigsuren, der über mehr als 30 Jahre Erfahrung mit der Entdeckung von Mineralvorkommen in dem asiatischen Land besitzt, und die Geologen Don Hains, Ions führender technischer Berater, und Dr. Mark King berichteten mit großem Enthusiasmus von den Eindrücken, die sie vor Ort Gewinnen konnten und gaben auch gleich einige interessante Neuigkeiten bekannt.

Dazu gehört, dass die Explorationsprogramme auf den Projekten Baavhai Uul und Urgakh Naran mittlerweile schon weit fortgeschritten sind. Auf dem mehr als 81.000 Hektar großen Vorzeigeprojekt Baavhai Uul hat man dem Unternehmen zufolge bisher ca. 25 % Lithiumanomalien gezeigt und weitere Bohrergebnisse stehen noch aus.

Hinzu kommt, dass auf dem über 29.000 Hektar großen Urgakh Naran-Projekt Ergebnisse sowohl aus Sole- als auch aus Kernproben erwartet werden. Die Proben wurden an der Oberfläche entnommen, wobei fünf von acht TEM-Linien (Transient Electromagnetic) abgeschlossen wurden, so das Unternehmen. Dafür wurden 53 Schneckenbohrungen bis zu einer Tiefe von 12 Metern, 2 Meter unter dem Grundwasserspiegel oder bis zum Grundgebirge niedergebracht, je nachdem, was zuerst erreicht wurde. Die Schneckenbohrlöcher werden alle 2 Meter beprobt und 24 Stunden nach dem Bohren vor der Entnahme der Soleproben mindestens zweimal ausgepumpt.

Dr. Mark King ist überzeugt, dass obwohl sich das Programm des Urgakh Naran-Standorts noch in einem frühen Stadium befindet und die TEM-Geophysik und die Beprobung der kurzen Schneckenbohrungen gerade erst begonnen haben, Geologie und die Morphologie des Konzessionsgebietes äußerst vielversprechend sind und einige Parallelen zu den Playa-Becken in Nevada und den südamerikanischen Salaren aufweisen. Wie Dr. King weiter ausführte, wurde in den oberflächlichen Evaporitschichten, die in den niedrig gelegenen ausgetrockneten Teichen und Seen enthalten sind, handwerkliche Salzgewinnung festgestellt, was einen ein guten Hinweis auf das Vorhandensein von Salzsole darstelle.

Wie es aussieht, dürfen die ION Energy-Aktionäre also in den kommenden Wochen und Monaten mit einem deutlich höheren Newsflow rechnen als zuletzt. Liefern dann auch die Sole- und Kernbohrungen aussichtsreiche Lithiumwerte, könnte auch wieder erheblich mehr Bewegung in die Aktie kommen. Wir halten unsere Leser auf jeden Fall auf dem Laufenden.

In der Zwischenzeit empfehlen wir an ION Energy Interessierten, das jüngste Video-Update des Unternehmens aus der Mongolei, um weitere Eindrücke von den jüngsten Entwicklungen zu gewinnen:
https://goldinvest.de/videos/video/956-ion-energy-ceo-sees-big-positives-for-projects-after-site-visit-to-mongolia

 


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Ion Energy halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Ion Energy nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

 

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Gold am alten Support in Lauerstellung – Soll man jetzt kaufen?

Gold am alten Support in Lauerstellung – Soll man jetzt kaufen?

Nachdem der Goldpreis von Mittwoch der vergangenen Handelswoche bis in den Montag der aktuellen Handelswoche von Abgaben geprägt war, sind die Käufer

Weitere Analysen

DAX hält sich über 12.000 Punkten – Datenflut der nächsten Tage wird zum Belastungstest

DAX hält sich über 12.000 Punkten – Datenflut der nächsten Tage wird zum Belastungstest

Trotz starken Gegenwinds von der Wall Street, die wegen schnell steigender Renditen am Anleihemarkt mit ihren Jahrestiefs kämpft, kann sich der Deutsc

Weitere Analysen

Fulminanter Start in den Oktober – Hoffnung auf den Fed-Pivot treibt den Markt

Fulminanter Start in den Oktober – Hoffnung auf den Fed-Pivot treibt den Markt

Was für ein Stimmungsumschwung pünktlich zum Monatswechsel – der Deutsche Aktienindex legte eine 800-Punkte-Rally aufs Parkett, die ihn bis auf das Wo

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Beobachten Sie den Markt mit den interaktiven Chart von FXStreet

Mit unseren interaktiven Charts mit mehr als 1500 Assets, Interbankensätzen und umfangreichen historischen Daten sind Sie immer auf der Höhe des Marktgeschehens. Dieses professionelle Online-Tool ist ein Muss für jeden Trader und bietet Ihnen eine innovative Echtzeit-Plattform, die vollständig anpassbar und kostenlos ist.

Erfahren Sie mehr

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten