GBPUSD steht vor einer möglichen Abwärtswelle .GBPCHF prallt mit Momentum am Widerstand ab und GBPCAD ebnet hochdynamisch den Weg in tiefere Regionen.

GBPUSD geht kurzfristig die Aufwärtsdynamik verloren

GBPUSD befindet sich mit Bezug auf den übergeordneten Abwärtstrend des Tages aktuell in seiner korrektiven Phase verortet. Hier hat sich im abgebildeten 4-Stundenchart ein regressiver Aufwärtstrend entwickelt, dessen Zwischenhoch bei 1,23630 USD markiert wurde. Kommt es im Bereich des Unterstützungsbands zwischen 1,22660 USD und 1,22470 USD zur Wiederaufnahme des Korrekturtrends, finden steigende Notierungen zunächst am Zwischenhoch bei 1,23630 USD Orientierung. Anstiegen über dieses Level stehen auf dem Weg zum Verkaufsbereich um 1,24670 USD die Swingshighs um 1,23770 USD und 1,24380 USD als Zielmarken zur Verfügung. Kurse unter 1,22470 USD hingegen sind mit Blick auf den Verlauf des Korrekturtrends um dessen Tief zwischen 1,21700 USD und 1,21600 USD unterstützt.

GBPCHF geht vom Widerstand mit Momentum in die Korrektur

GBPCHF konnte sich seit dem höheren Zwischentief bei gut 1,17740 CHF unter Bildung eines Aufwärtstrends bis in den Verkaufsbereich um 1,19700 CHF steigern. Hier ging das Kaufinteresse nach einem zweimaligen Abprall von diesem Level spürbar zurück. Die laufende Gegenbewegung hat zwischenzeitlich die kleineren Kaufbereiche um 1,18770 CHF und 1,18570 CHF durchschritten, ohne auf Kaufinteresse zu stoßen. Weiter sinkende Kurse finden die nächsten Unterstützungen an den markanten Zwischentiefs um 1,18100 CHF und 1,17740 CHF. Sollte es um die genannten Supportbereiche zur Umkehr der Nachfrage kommen, sind die höhergelegenen Verkaufsbereiche des gestrigen Tages um 1,18570 CHF, 1,18570 CHF und 1,18920 CHF planbare Zwischenstationen auf dem Weg zum Widerstand bei gut 1,19700 CHF.

GBPCAD setzt seinen Abwärtstrend deutlich in Bewegung

GBPCAD ist gestern nach einem tagelangen Test der Unterstützung um 1,69800 CAD mit hohem Momentum durch eben diese durchgebrochen. Der weiteren Fortsetzung des richtungsführenden Abwärtstrends hat sich damit der Weg zu den ehemaligen Kaufbereichen um 1,67300 CAD und 1,66000 CAD geebnet. Einer regressiven Phase im Sinne des laufenden Abwärtstrends stellen der Ausbruchsbereich bei 1,69800 CAD, das kleine Verkaufslevel um 1,70080 CAD sowie das Doppeltop um 1,71100 CAD opportune Anlaufmarken.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/639727859 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Advertisement
Find more about Tickmill

[Tickmill ist ein Handelsname von Tmill UK Limited (ein Unternehmen, welches in England und Wales unter der Nummer 09592225 registriert ist). Hauptsitz des Unternehmens: 1 Fore Street, London EC2Y 9DT. Autorisiert und reguliert durch die britische Financial Conduct Authority. FCA-Registrierungsnummer: 717270.]

Analysis feed

Neueste Analysen


Neueste Analysen

Autor wählen

Chance auf Rebound im NZDUSD

Nach der Rally im NZDUSD steht jetzt ein Richtungswechsel bevor, der mittelfristig deutlich Potential nach unten bietet.

Weitere Analysen

Wie viel Potential schlumert noch im WTI?

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und erfahren

Weitere Analysen

DAX versucht der Wall Street zu folgen - Berichtssaison als Härtetest

Der nächste Test für die sich im Rally-Modus befindliche Wall Street dürfte die mit der Citigroup heute um 13 Uhr

Weitere Analysen

Wichtige Trading Niveaus mit dem Technischen Konfluenz Indikator ermitteln

Verbessern Sie Ihre Ein- und Ausstiege. Das Tool setzt sich aus einer ausgewählten Gruppe von technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Fibonaccis oder Pivot Points zusammen und markiert gut sichtbar wichtige Konfluenzzonen.

Technischer Indikator für Konfluenzzonen

Folge den Trades unserer Experten mit dem Trading Positionen Tool

Entdecken Sie, wie Kleinanleger, Broker und Banken, die gemeinsam mit FXStreet zusammenarbeiten, sich im EUR/USD und anderen Assets positionieren. Wählen Sie einfach einen Trade aus, um die Entscheidung nachvollziehen zu können oder nutzen Sie die aggregierten Positionen, die verständlich machen, wie die Liquidität entlang des Marktpreises verteilt ist.

Handelspositionen

MAJORS

Wirtschaftsindikatoren

Nachrichten