Die kanadische Broadway Gold Mining (WKN A2DGV2 / TSX-V BRD) wartet mit erfreulichen Ergebnisse weiterer Oberflächenbohrungen von ihrem Kupfer- und Goldprojekt Madison in Montana auf. Dabei konnte das Unternehmen zum einen eine neue Goldvererzungszone nachweisen und zum anderen eine bereits entdeckte Kupferzone erweitern.

Wie Duane Parnham, bekannter Rohstoffunternehmer und CEO von Broadway Mining erläuterte, handelt es sich bei der Goldzone um einen neuen, dritten Lagerstättentyp, der zwar eher niedrigere Goldgehalte aufweist, diese aber über längere Vererzungsabschnitte. Die neue Goldzone liegt westlich der hochgradigen Goldvererzung – zuletzt erbohrte Broadway dort untertage 41,6 Gramm Gold pro Tonne über 11 Meter – erklärte Herr Parnham weiter.

In Bezug auf die Kupferzone gab er sich zuversichtlich, dass man deren Streichlänge erweitern und weitere hochgradige Entdeckungen machen könne. Diese Zone hat Broadway nun über 75 Meter nachverfolgt und sie bleibt ab beiden Enden weiterhin offen. Broadway hat bereits eine beträchtliche neue Kupfervererzung entdeckt, die in der Tiefe weiterhin offen ist, sodass laut dem Unternehmen die Möglichkeit einer weiteren Mineralisierung gestiegen ist.

Herrn Parnham zufolge wird Broadway nun erst einmal die Bohrdaten, die Ergebnisse geophysikalischer Untersuchungen und entnommener Oberflächenproben analysieren und dann ein umfassendes drittes Bohrprogramm anstoßen.

Die Highlights der nun präsentierten Bohrungen waren:

- 1,466% Kupfer (Cu) und 0,253 g/t Gold (Au) über 20,1 Meter, davon:
  6,048% Cu und 0,357 g/t Au über 4,6 Meter und
  11,45% Cu und 0,020 g/t Au über 1,8 Meter

- 1,882% Cu und 4,249 g/t Au über 3,7 Meter

- 0,760 g/t Au über 33,8 Meter sowie

- 1,152 g/t Au über 2,7 m in Bohrloch C17-08

Insgesamt hat Broadway Gold Mining unserer Ansicht nach bisher überzeugende Bohrergebnisse von Madion produziert – und damit meinen wir nicht nur die teilweise extrem hochgradigen Goldgehalte, die mit Untertagebohrungen nachgewiesen wurden. Es zeichnet sich unserer Ansicht nach ab, dass das Unternehmen mit seiner Ansicht richtigliegt, dass die Vorbesitzer das wahre Potenzial des Madison-Projekts verkannten, indem sie sich nur auf den Abbau hochgradiger Gold- und Kupferzonen beschränkten. Wir werden diese spannende – wenn auch riskante – Story weiterverfolgen.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Broadway Gold Mining halten oder halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zur Broadway Gold Mining nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.