Goldpreis stabil bei 1.290 Dollar - Risikoaversion untergräbt Dollar-Stärke

Nachdem der XAU/USD Anfang des Tages in den Widerstandsbereich von 1295 Dollar gestiegen war, geriet er im frühen amerikanischen Geschäft unter starken Abwärtsdruck und fiel auf 1287 Dollar, bevor er Unterstützung fand und in eine Konsolidierungsphase überging. Zuletzt handelte das Edelmetall auf 1.290 Dollar und damit 0,3 Prozent im Plus.

In den USA war die Kernrate der Verbraucherpreise, die die volatilen Energie- und Nahrungsmittelpreise ausklammert, im Dezember um 2,2 Prozent auf das Jahr hochgerechnet gestiegen. Volkswirte hatten damit gerechnet. Nach dem Zahlenwerk konsolidierte der Greenback zunächst, stieg dann aber plötzlich auf breiter Front an. Der US-Dollar-Index kletterte auf ein Tageshoch von 95,76 Zähler, während der XAU/USD unter Druck geriet.

Unterdessen stoppten die US-Börsen die Rallye der letzten sechs Tagen, was die Risikobereitschaft etwas belastete und gleichzeitig dem Edelmetall etwas Unterstützung bot. Der Dow Jones Industrial Average und der S&P 500 gaben um jeweils 0,4 Prozent nach, die Technologiebörse Nasdaq Composite sank um 0,67 Prozent.

Gold - wichtige Kursniveaus

Übersicht:

    Aktueller Kurs: 1289.8

    Tagesveränderung in : 3.5e+2 Pips

    Tagesveränderung in %: 0.272%

    Tageseröffnung: 1286.3

Trends:

    Vortages SMA20: 1271.77

    Vortages SMA50: 1243.49

    Vortages SMA100: 1227.63

    Vortages SMA200: 1229.07

Kursniveaus:

    Vortageshoch: 1297.15

    Vortagestief: 1286.25

    Vorwochenhoch: 1298.42

    Vorwochentief: 1276.82

    Vormonatshoch: 1284.7

    Vormonatstief: 1221.39

    Vortages Fibonacci 38.2%: 1290.41

    Vortages Fibonacci 61.8%: 1292.99

    Vortages Pivot Point S1: 1282.65

    Vortages Pivot Point S2: 1279

    Vortages Pivot Point S3: 1271.75

    Vortages Pivot Point R1: 1293.55

    Vortages Pivot Point R2: 1300.8

    Vortages Point R3: 1304.45

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.