USD in letzter Phase des Hausse-Trends - Goldman Sachs

FXStreet - Das FX-Team der amerikanischen Investmentbank Goldman Sachs hatte jüngst die Prognosen für den US-Dollar gesenkt. Laut den Experten bewegt sich der Greenback in der letzten Phase des Hausse-Trends.

Wichtige Zitate:

Der Hausse-Trend des US-Dollars ist noch nicht vorüber, denn einige Faktoren, welche die Aufwertung in den letzten drei Jahren unterstützt hatten, sind immer noch intakt: (1) Vollbeschäftigung auf dem US-Arbeitsmarkt, (2) fiskalpolitische Impulse und (3) konservatives, marktseitiges einpreisen von Leitzinserhöhungen. Jedoch haben sich auch einige fundamentalen Rahmenbedingungen geändert: (1) der Dollar ist jetzt laut GSDEER und anderen Messverfahren moderat überbewertet, (2) Wachstum außerhalb der USA nimmt Fahrt auf, und (3) die Divergenz der Geldpolitik ist wesentlich geringer als in der Vergangenheit.

Daher haben wir unsere 12-Monatsprognose für eine Aufwertung des handelsgewichteten Dollars auf +3,25% von +6,75% gesenkt. Der Greenback dürfte unter den G10-Währungen gegenüber dem GBP, JPY, EUR, CHF und SEK aufwerten, wohingegen er im Vergleich zum NZD, CAD, NOK und AUD an Boden verlieren dürfte.

** FXStreet Nachrichtenredaktion, FXStreet**

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.