AUD/USD konsolidiert Gewinne um 0,7450

FXStreet - Noch im Nachthandel war der australische Dollar auf dem Weg zur wichtigen Unterstützungsmarke von 0,7400, testete diese auch und drehte dann nach Norden. Zu Beginn des amerikanischen Geschäfts sprang das Währungspaar AUD/USD dann auf ein neues Sitzungshoch bei 0,7472. Aufgrund fehlender Kurstreiber konnte das Paar seine Gewinne aber nicht erweitern und so notierte es in den letzten Stunden in einer engen 15-Pips Range. Zuletzt notierte es auf 0,7459 und damit 0,55 Prozent im Plus.

Nach vier Verlustwochen in Folge ist das Währungspaar nun auf dem Weg zum ersten positiven Wochenschluss. Neben einem anhaltend schwachen Greenback war insbesondere die solide Performance der Ölpreise für die Kursgewinne im australischen Dollar verantwortlich. In der Zwischenzeit präsentieren sich die US-Börsen am Freitag in guter Verfassung. Sowohl der Dow Jones Industrial Average Index als auch der S&P 500 Index legten jeweils um knapp 1 Prozent zu.

Der US-Dollar-Index markierte kürzlich ein neues Mehr-Monats-Tief bei 97,10 Punkten. Schuld daran waren taubenhafte Aussagen des Fed-Mitglieds Bullard zur Geldpolitik. Zudem wurden keine nennenswerten Wirtschaftsdaten aus den USA veröffentlicht, welche zu Kursbewegungen hätten führen können. Der DXY notierte zuletzt auf 97,11 und verlor damit 0,68 Prozent.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
USD in letzter Phase des Hausse-Trends
USA: Wichtige Wirtschaftsereignisse voraus
Fed bleibt auf Kurs zu Zinserhöhungen

Technischer Ausblick

Die nächsten Widerstände liegen bei 0,7500 (psychologische Marke), 0,7555 (20-WMA) und 0,7610 (Hoch 17. April). Unterstützungen sind hingegen bei 0,7430 (20-Tage-Linie), 0,7330 (Tief 09. Mai) und 0,7285 (Tief 06. Januar) zu finden.

** FXStreet Nachrichtenredaktion, FXStreet**

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.