Forex Flash: NZD/USD Erreichen der 0,8050 erwartet - Westpac

FXstreet.com (Barcelona) - "Der NZD wird durch die schwachen Q3 Wirtschaftsdaten belastet und hinzu kommt dann noch die US-Steuerklippe sowie Griechenland, während sich die optimistische Erholung Chinas nur moderat auswirkt, wodurch wir ein Absinken in Richtung 0,8050 in dieser Woche erwarten", schreibt das Westpac Analysten Team.

Unser Bedenken zu den düsteren Q3 Konjunkturdaten Neuseelands haben sich mit den Beschäftigungs- und Einzelhandelsdaten bestätigt. "Mehr davon werden wir mit dem BIP am 20. Dezember sehen und so dürften die Märkte weiterhin nervös bleiben, während die Anleihenrenditen steigen. Wir erwarten 2,50% für die 2-Jahres-Swaps in dieser Woche und nur schlechtere News werden die Wahrscheinlichkeit eins OCR Schnitts durch die RBNZ erhöhen."

"In Bezug auf die NZ Kurve erwarten wir eine Reihe schwacher NZ Daten über die nächsten fünf Wochen, was die Möglichkeit einer Lockerung durch die RBNZ fördert, während das fordere Ende der Kurve unter Druck gerät. Sollte es zu einer stabilen offshore Umgebung kommen, dann sollte sich das Szenario in Richtung 110 Basispunkte abmildern", warnen sie.

** FXstreet.de.com Nachrichtenredaktion, FXstreet.com**

Es wird alles unternommen, um genaue und vollständige Informationen bereitzustellen. Doch mit den Tausenden zur Verfügung gestellten Dokumenten, die oft innerhalb kurzer Zeit hochgeladen werden, können wir nicht garantieren, dass keine Fehler auftreten. Jede Wiederveröffentlichung oder Weiterverbreitung von FXStreet Inhalten ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FXStreet verboten. Der Handel mit Devisen auf Margin (Verrechnungskonto) trägt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Der hohe Hebel kann gegen Sie, sowie für Sie arbeiten. Vor der Entscheidung am Devisenmarkt zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Anlageziele, Erfahrung und Risikobereitschaft prüfen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust einiger oder aller Ihrer Investitionen erleiden und deshalb sollten Sie kein Geld investieren, dass Sie sich nicht leisten können zu verlieren. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein, die mit dem Devisenhandel verbunden sind und konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungen, Analysen, Kurse oder andere Informationen, welche diese Informationen enthalten, die von FXStreet, seinen Angestellten, Mitarbeitern oder Partnern bereit gestellt werden, sind als allgemeine Marktkommentare zu verstehen und bieten keine Anlageberatung. FXStreet übernimmt keine Haftung für irgendwelche Verluste oder Schäden, einschließlich, ohne Beschränkung auf entgangene Gewinne, die direkt oder indirekt mit der Verwendung oder im Vertrauen auf diese Informationen entstehen.

VERWANDTE THEMEN