DAX wird nach unten durchgereicht - Kurzfristige Erholung an der Wall Street

Der Strohhalm, an den sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt heute klammern, ist der Beginn einer möglichen kurzfristigen Erholung an der Wall Street. Nach den starken Verlusten in den vergangenen Handelstagen wäre es nicht ungewöhnlich, wenn auch die Frankfurter Börse zunächst eine stärkere Gegenbewegung startet.

Solche Bärenmarktrallys waren in den vergangenen Wochen immer wieder zu beobachten. Aktuell könnte eine solche Erholung auch deshalb noch stärker ausfallen, weil diejenigen Profis, die mit Leerverkäufen auf weiter fallende Kurse setzen, gezwungen sind, sich wieder einzudecken, wenn der Wind sich dreht. Übergeordnet allerdings bliebe auch nach einer solchen kurzfristigen Erholung der Abwärtstrend bestehen.
 
Während sich die Wall Street am unteren Band einer mehrmonatigen Seitwärtsspanne befindet, wurde der Deutsche Aktienindex in den vergangenen Tagen nach unten durchgereicht. Hier kommen neben den Unsicherheiten rund um den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union Sorgenkinder wie die Deutsche Bank hinzu, die mit der Commerzbank zwangsverheiratet werden könnte. Das sind Belastungsfaktoren, die es im Dow Jones so nicht gibt. Auch deshalb steht die Wall Street besser da als der DAX. 

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.