Bei Ximen gehts jetzt richtig zur Sache!

Kursfeuerwerk vorprogrammiert dank heutiger TOP-NEWS

Unsere Neuvorstellung Ximen Mining Corp. (WKN: A2JBKL) begeistert mit einer extrem starken Aktienkursperformance, die von erstklassigen News vom Unternehmen gestützt werden. In letzter Zeit haben die erfreulichen News deutlich zugenommen, sodass der Weg für eine Kursrallye eröffnet ist.

Die News der letzten Tage in Verbindung mit dem beobachteten Aktienkursverhalten indizieren einen kurstechnischen Ausbruch. Die nächste Zielzone liegt bei 1,00 € und sollte in den nächsten paar Wochen mit Hilfe eines starken Newsflow erreicht werden.

Die Bullen haben eindeutig die Oberhand übernommen und so konnte die Aktie gestern den psychologisch wichtigen Widerstand bei 0,50 EUR erfolgreich durchbrechen. Diese neu eroberte Unterstützungszone bei 0,50 EUR hat jetzt eine Dynamik freigesetzt, mit der kurzfristig weitere Kursgewinne bis zum nächsten psychologischen Widerstand bei 1,00 € indiziert werden.

Die in den letzten Tagen eingesetzte Kursrallye deutet darauf hin, dass als nächstes die 1,00 € Marke in Angriff genommen werden will, wodurch sich nun eine 100% Chance im kurzfristigen Zeitfenster eröffnet. Alle technischen Indikatoren deuten darauf hin, dass die Aktie nun zu einem Höhenflug ansetzt, der wie die Vergangenheit gezeigt hat, der schnell gehen kann.

Seit unserer Erstvorstellung konnte die Aktie bereits um 165% an Wert zulegen. Allerdings beweist die heute von Ximen veröffentlichte News (siehe hier), dass demnächst ein Feuerwerk an Unternehmensnachrichten erwartet wird, das dazu führen sollte, dass die Aktie seinen beeindruckenden Lauf ebenfalls mit einem Kursfeuerwerk krönt und die 1,00 € Marke schneller als erwartet erobert.

Mit einer aktuellen Börsenbewertung von nur 18 Mio. € verfügt die Ximen-Aktie im Vergleich zu anderen Gold-Aktien noch über grossen Aufwertungsspielraum. Wie heute bekannt wurde, steht ein sehr starker Newsflow voraus, der seinen Beitrag dazu leisten wird, dass die Aktie mit kontinuierlichen Kursanstiegen für Begeisterung sorgen kann. Denn Ximen erfreut sich nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in Nord-Amerika, eines zunehmenden Interesses aus der Investorenszene.


Der Schlüssel zum Erfolg für Ximen: Die Greenwood Mill ist eine moderne Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 212 t/Tag (72.000 t/Jahr), die lediglich mit der Hinzufügung einer zweiten Gesteinsmühle und Modifikationen des bestehenden Flotationskreislaufs auf 424 t/Tag verdoppelt werden kann. Das konventionelle Verarbeitungsverfahren kann sowohl Gold-Gravitätskonzentrate als auch Kupfer-Gold-Flotationskonzentrate produzieren, die anschliessend an Schmelzereien zur sofortigen Cashflow-Generierung verkauft werden können. Das nahegelegene Absetzbecken, das im obigen Foto im Hintergrund erkennbar ist, verfügt über eine genehmigte Kapazität von 400.000 t.

Aufgrund der jüngsten News, dass der CEO und Präsident von Ximen die Geschäftsführung eines Unternehmens übernimmt, das über eine moderne Verarbeitungsanlage verfügt, erhält die heute von Ximen veröffentlichte Pressemitteilung einen ganz neuen Stellenwert.

Ximen bereitet sich nämlich mit seinem gesamten Projekt-Portfolio auf einen Produktionsstart vor, um Cashflow und Gewinne zu erzielen.

Diese Verarbeitungsanlage (betriebsbereit), die nun Ximen zu Gute kommen soll, ist der Schlüssel für diesen Produktionsplan, der in kürzester Zeit und ohne schmerzhafte Finanzierungen erreicht werden soll. Eine verheerende Verwässerung bestehender Aktionäre kann somit vermieden werden.

Das Brett Goldprojekt auf dem Weg zur Cash-Maschine

Wie heute bekannt wurde, soll eine Genehmigung eingeholt werden, um das eigene Brett Goldprojekt im Süden von British Columbia für den Produktionsstart vorzubereiten. In der bereits existierenden Untergrundmine soll ein Abbauschacht entlang der Main Zone erweitert werden.

Zuvor wurde bereits eine 291 Tonnen Grossprobe aus dieser Main Zone abgebaut und die Zahlen von der Schmelzerei haben die extrem hochgradigen Gehalte bestätigen können: Diese Grossprobe (“bulk sample”) erzielte einen Durchschnittsgehalt von 27,74 g/t Gold – ein Wert, der viele andere Goldminen in den Schatten stellt.

Da Ximen wohl nun die in der Nähe liegende Verarbeitungsanlage benutzen kann, eröffnet sich für Ximen ein sofortiges Produktionsfenster ohne Finanzierungbedarf, um Cashflows zu generieren. Nach Erhalt dieser Genehmigung könnte eine Grossprobe von mehreren tausend Tonnen abbaut, um diese dann in der neuen Verarbeitungsanlage in Geld umzumünzen.

Da die erste Grossprobe einen Durchschnittsgehalt von fast 28 g/t Gold nachwies, würden 1.000 Tonnen Gestein also 28.000 Gramm Gold bringen. Dies entspricht 900 Unzen Gold, die beim aktuellen Goldpreis einen Wert von $1,2 Mio. USD haben.

Mit derart positiven Ergebnissen aus der ersten Grossprobe, würde es mich nicht überraschen, wenn Ximen als nächstes eine 5.000 bis 10.000 Tonnen schwere Grossprobe abbaut, wodurch sich Einnahmen von $6 bis $12 Mio. USD in kürzester Zeit erzielen lassen würden.


Die Verarbeitungsanlage wurde 2007 für einen zweistelligen Millionenbetrag gebaut, war jedoch nur wenige Monate in Betrieb, da die globale Finanzkrise 2008 und ein schwacher Goldpreis den vorherigen Besitzer dazu zwangen, den Betrieb einzustellen. Während den letzten Jahren wurde die Anlage repariert, modernisiert, genehmigt und betriebsbereit gemacht. 

Die Kenville Goldmine: Bereit für den Produktionsprobelauf

Letzte Woche begann Ximen, die extrem hochgradige und zuvor erfolgreich produzierende Kenville Goldmine zu übernehmen, die ebenfalls im Süden von British Columbia liegt. Wie heute erstmals bekannt wurde, bereitet sich Ximen auf sog. “Trial Mining” vor, also eine einen Testminenbetrieb.

Das hier abgebaute Golderz wird wohl ebenfalls in der neuen Verarbeitungsanlage in Goldbarren umgemünzt, um Cashflow und Gewinne für das Unternehmen und seinen Aktionären zu produzieren.

Die Ressourcenschätzung aus dem Jahr 2009 (historisch) zeigt, dass rund 16.000 Unzen Gold in weniger als 25.000 Tonnen Erz liegen (“Measured & Indicated”) mit einem Durchschnittsgehalt von 20,58 g/t Gold. Bei einer realistischen Abbaurate von 100 t/Tag wäre diese Ressource also in weniger als einem Dreivierteljahr (250 Tage) abgebaut und würde beim aktuellen Goldpreis rund $21 Mio. USD an Einnahmen generieren.

Allerdings liegt noch viel mehr Gold in der Mine abbaubereit. Die 2009-Ressourcenschätzung konnte darüberhinaus noch 522.321 Tonnen Erz (“Inferred”) mit Gehalten von 23 g/t Gold nachweisen. Dies entspricht 356.949 Unzen Gold, die aktuell einen Verkaufswert von $464 Mio. USD haben.

Zur Erinnerung: Ximen verfügt aktuell über einen Börsenwert von 18 Mio. €. Dieser Wert sollte sich in den kommenden Wochen drastisch erhöhen, denn die heutige News zeigt, dass Ximen alles daran setzt, schneller als erwartet in Produktion zu gehen, um sofort Gewinne im Millionenbereich zu erzielen. Hierfür ist die neue Verarbeitungsanlage der Schlüssel für diesen Erfolgsweg.

Mit insgesamt nur 33 Mio. ausgegebenen Aktien gehört Ximen zu einer der am engsten gehaltenen Unternehmen im Goldmarkt. Der Macher hinter Ximen, Chris Anderson, kontrolliert mehr als 6,3 Mio. Ximen-Aktien (inkl. Warrants und Optionen). Also wenn einer von der Zukunft der Ximen-Aktie überzeugt ist – und kein Interesse an übermäßiger Verwässerung hat – dann ist es der Ximen-Chef höchst persönlich!

Providence Gold-Silber Projekt mit beeindruckenden Erfolgschancen

Wie heute ebenfalls bekannt wurde, beginnt Ximen die Arbeiten auf seinem neu akquirierten Grundstück namens Providence, das nur wenige Kilometer von der betriebsbereiten Verarbeitungsanlage liegt und an das Gold Drop Grundstück angrenzt, das aktuell ebenfalls Ximen gehört.

Das Gold Drop Projekt machte vor kurzem Schlagzeilen mit extrem hochgradigen Bohrergebnissen in nur 20 m Tiefe: 129 g/t Gold und 1.154 g/t Silber über 7,28 mBohrkernlänge. Dies sind die weltweit 7. besten Bohrergebnisse des Jahres laut einem unabhängigen Artikel von der renommierten Mining.com.

Ximen hat die Explorationsarbeiten (mitsamt Finanzierungsbedarf/Verwässerung) am Gold Drop Projekt an seinen Optionspartner GGX übertragen, wobei Ximen das Recht besitzt, bei Erfolg ein Joint Venture zu gründen.

Gestern meldete Ximen, dass ein Bohrprogramm auf Gold Drop bereits begonnen hat. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass erneut rekordverdächtige Bohrergebnisse erzielt werden und die Ximen-Aktie daraufhin erneut stark ansteigen wird (wie es auch in den letzten Monaten der Fall war, als die Aktie starke Kurssprünge gemacht hat). Gemäss der heutigen News werden die Arbeiten nun auch auf dem benachbarten Providence Grundstück beginnen, wobei Ximen diese selbst durchführen wird.

Auf dem Providence Grundstück gibt es 11 bekannte Lagerstätten-Vorkommen und die ehemalige Providence Mine produzierte insgesamt 183 kg Gold und 42 t Silber. Dies entspricht also 5.884 Unzen Gold mit einem aktuellen Wert von $7,7 Mio. USD. Hinzu kommen 1,4 Mio. Unzen Silber, die aktuell einen Wert von mehr als $20 Mio. USD haben. Zusammen gerechnet also mehr als $28 Mio. USD bei heutigen Metallpreisen – und zwar aus nur 10.426 Tonnen Erzgestein! Dies Abbaumenge entspricht also einer Grossprobe, sodass erkannt werden kann, wie aussergewöhnlich hochgradig das Gold und vor allem das Silber hier auf Providence vorkommt.

Das benachbarte Gold Drop Projekt zeigt, dass die Gegend für hochgradiges Gold bekannt ist, sodass Providence schnell zu einem weiteren Hauptprojekt von Ximen aufsteigen kann.

Wie heute bekannt wurde, werden nun die alten Minenhalden auf Providence überprüft, um zu schauen, ob sich dort noch hochgradiges Erz befindet, das damals nicht verarbeitet wurde. Solche historischen Minen sind meist sehr alt und der Abbau von hochgradigen Teilen erfolgte mit primitiven Bergbaumethoden, sodass die Möglichkeit besteht, dass auf alten Minenhalden noch hochgradiges Erz liegt, das sofort in der neuen Verarbeitungsanlage (nur wenige Kilometer entfernt!) in Geld umgemünzt werden kann. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Das Material müsste nicht erst im Untergrund abgebaut werden, sondern könnte bereits an der Erdoberfläche vorliegen – müsste also nur noch zur Verarbeitungsanlage transportiert werden.

Darüberhinaus gab Ximen heute bekannt, dass Bohrungen auf Providence geplant sind, um festzustellen, ob noch weitere hochgradige Erzvorkommen nahe der Erdoberfläche vorkommen, die damals noch nicht abgebaut wurden. Da es sich hier um eine historische Mine handelt, die vor vielen Jahrzehnten oder Jahrhunderten oberflächig abgebaut wurde, ist es plausibel von Ximen anzunehmen, dass der historische Bergbau sprichwörtlich nur an der Erdoberfläche gekratzt hat und dass sich die Gold-Silber-Adern auf dem Grundstück fortsetzen.

Das Providence Projekt hat das Kaliber, schnell zu etwas sehr Besonderem für Ximen zu werden, denn das Erz liegt hier hochgradig vor und die neue Verarbeitungsanlage ist nur einen Steinwurf entfernt. Die Produktionsaufnahme könnte hier ebenfalls recht schnell aufgenommen werden, da das Material ggf. bereits abbaubereit vorliegt.

Fazit

Verpassen Sie nicht die Riesenchance, die Ximen derzeit bietet. Meiner Einschätzung nach entsteht hier gerade etwas Grosses und Einmaliges zu (noch)günstigen Einstiegskursen (siehe auch den gestrigen Rockstone Report über die Wichtigkeit einer betriebsbereiten Verarbeitungsanlage für den nachhaltigen Börsenerfolg). 

Ellis Martin Interview mit Chris Anderson (14. April 2019): 


Link zum Interview: Siehe Webseite von Rockstone Research

Interview mit Chris Anderson, CEO von Ximen, auf der PDAC 2019 in Toronto (März 2019): Siehe Webseite von Rockstone Research

Technische Perspektive

Unternehmensdetails


Ximen Mining Corp.
888 Dunsmuir Street – Suite 888
Vancouver, BC, Canada V6C 3K4

Aktien im Markt: 33.136.125

Kanada Symbol (TSX.V): XIM
Aktueller Kurs: $0,83 CAD (15.04.2019)
Marktkapitalisierung: $28 Mio. CAD

Deutschland Kürzel / WKN (Tradegate): 1XMA / A2JBKL
Aktueller Kurs: €0,553 EUR (15.04.2019)
Marktkapitalisierung: €18 Mio. EUR

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, wird von Zimtu Capital Corp. bezahlt, wobei Teil der Aufgaben des Autors ist, über Unternehmen zu recherchieren und zu schreiben, in denen Zimtu investiert ist. Während der Autor möglicherweise nicht direkt von dem Unternehmen, das analysiert wird, bezahlt und beauftragt wurde, so würde der Arbeitgeber des Autors, Zimtu Capital, von Aktienkursanstiegen bei Ximen Mining Corp. und Golden Dawn Minerals Inc. profitieren. Darüberhinaus besitzt der Autor ebenfalls Wertpapiere von Ximen Mining Corp., Golden Dawn Minerals Inc. sowie von Zimtu Capital Corp., und würde somit von Aktienkursanstiegen ebenfalls profitieren (der Autor hält keine Wertpapiere von GGX Gold Corp. oder anderen erwähnten Unternehmen). Ximen Mining Corp. bezahlt Zimtu Capital Corp. für die Erstellung und Verbreitung von diesem Report. 

In den Artikeln finden keine kostenpflichtige oder vertraglich bindende Dienstleistungen statt. Sämtliche Inhalte werden den Lesern kostenlos zugänglich gemacht, wobei es stets als unverbindliche Bildungsforschung anzusehen ist, und sich ausschliesslich an eine über die Risiken aufgeklärte, aktienmarkterfahrene und eigenverantwortlich handelnde Leserschaft richtet. Bitte lesen Sie die vollständigen Disclaimers auf unserer Homepage.