FXStreet - Der Euro zieht sich gegenüber dem USD mit dem amerikanischen Handel weiter zurück. Die anfänglichen Tagesgewinne wurden abgebaut und dann fiel der Kurs weiter. Der EUR/USD erreichte sein Tagestief bei 1,0724 und aktuell findet der Handel bei 1,0735 statt, was dem Freitag Schlusskurs entspricht.

Der Euro konnte heute zum Hoch der letzten Woche steigen, aber bei 1,0776 stockte der Vortrieb und der Intraday Trend änderte sich.

Lesen Sie auch: EUR/USD kann auf 1,0830 steigen

Technische Aussichten

Die heutige Kursentwicklung steht für eine Konsolidierung, nach dem es in der vorigen Woche zu einer Rallye gekommen war. Der Euro wird den 3. Tag in Folge über 1,0700 gehandelt. Kurzfristig beschränkt sich die Bewegung auf den Bereich zwischen 1,0780 und 1,0725. Noch sind die Aussichten nach oben gerichtet, aber sie sind nicht mehr so stark wie die letzten Tage.

Wenn das Paar die 1,0780 überwindet, so wird es versuchen die 1,0800 zu erreichen und als nächstes ist das 2017 Hoch von 1,0830 ein weiterer Widerstand. Auf der andren Seite liegen Unterstützungen am Tagestief bei 1,0725, 1,0705 (Tief 16. März) und 1,0660/65 (Hoch 14. März).

** FXStreet Nachrichtenredaktion, FXStreet**